$ 17.53

NELKEN IN ASPIK 1975
[DVD PAL/NTSC]

Optionen

Bearbeitungsoptionen


NELKEN IN ASPIK 1975
Frage stellen
 
 
 
Originaldeutsch
Ohne Untertitel
90 Min.
 
Wolfgang Schmidt arbeitet als Werbezeichner – obwohl er als Zeichner nicht viel taugt. Dafür ist er überaus wortgewandt, was ihm gleich mehrere Ämter im Haus der Werbung eingebracht hat. Als man einen neuen Mitarbeiter für die Verwaltung sucht, machen sowohl Schmidts Akte, als auch sein souveränes Schweigen mächtig Eindruck. In Wahrheit ist Schmidt plötzlich so still, weil er kurz zuvor zwei Schneidezähne verloren hat. So wird er befördert, obwohl ihm der neue Job gar nicht behagt. Aber alles, was er sich einfallen lässt, um seine eigene Karriere zu beenden, entpuppt sich als unverhoffter Erfolg und bringt Schmidt immer weiter voran. Erst als man ihn zum Generaldirektor macht, erkennt man schließlich Schmidts mangelnde Kompetenz. Er wird, sehr zu seiner Freude, degradiert. In der Kollegin Bessy findet er eine Lebenspartnerin, und am Ende bekommt er auch eine Stelle, die bestens zu seinem Redetalent passt: Als Führer bei Stadtrundfahrten.
 

 
Regie
Günter Reisch
 
Drehbuch
Günter Reisch
Kurt Belicke
 
Kamera
Günter Haubold
 
Schnitt
Monika Schindler
 
Musik
Reinhard Lakomy
 
Darsteller
Armin Mueller-Stahl - Wolfgang Schmidt, der grosse Schweiger
Helga Sasse - Cilly
Erik S. Klein - Siegfrid Huster, Leiter der Zentralstelle für leichte Druckerzeugnisse
Helga Göring - Kollegin Kühn, Direktorin des Hauses der Werbung
Herbert Köfer - Dietmar Freiherr von Fredersdorff-Lützenheim, Kraftfahrer und BGL- Vorsitzender
Eva-Maria Hagen - Helene
Edwin Marian - Bernie
Traute Sense - Mitarbeiter im Haus der Werbung
Horst Papke - Mitarbeiter im Haus der Werbung
Horst Rehberg - Mitarbeiter im Haus der Werbung
 
Produktionsfirma
DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Johannisthal")