$ 143.11

SÄUBERUNG DES KUNSTTEMPLES
[Original]

 
 
 
Säuberung des Kunsttempels
J.F. Lehmanns Verlag, München 1937
 
178 Seiten. Frakturdruck. Mit 64 Abbildungen im Text. Eine der aggressivsten und drastischsten Schriften gegen die Kunst der Moderne aus der Feder des fanatischen NS-Künstlers Willrich (1897-1948). Das Pamphlet wird heute als wichtige Vorlage für die Gestaltung und Planung der nationalsozialistischen Ausstellung „Entartete Kunst (beim Kauf diese DVD auch kostenlos als Geschenk) in München angesehen. Weite Teile des Buches stammten allerdings vermutlich gar nicht von Willrich, sondern wurden mutmaßlich von Walter Hansen geschrieben. SS-Obersturmbannführer Dr. Johann von Leers schrieb in einem Brief desselben Jahres an Prof. Dr. Georg Biermann, der für Hansen und Willrich als Kunstbolschwist galt: Willrich hat mir zugegeben, was ich zu bezeugen bereit bin, daß der größte Teil seines Buches Material ist, das Hansen geliefert hat. Hansen ist der eigentliche Geist und Inspirator dieses Buches.[.]Willrich ist vielmehr sein Maschinengewehr, das dieser Mensch bedient, um aus seinem krankhaften Verleumdungstrieb andere Menschen abzuschießen. (Wulf. Bildende Künste. 401f.) - Einband minimal angestaubt, Deckel leicht gebogen und Kapitale leicht berieben. Insgesamt sehr gut erhaltenes und sauberes Exemplar der kunsthistorisch bedeutenden Kampfschrift aus dem Nationalsozialismus. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1490 8° (23 x 16 cm). Orig.-Leinenband mit Titelprägung auf Deckel und Rücken sowie schwarz gefärbtem Kopfschnitt.